Ein Programm nicht nur für Senioren

Das Programm zur Alten Kunstwerkstatt liegt aus. Foto: privat

In der Alte Kulturwerkstatt mit Stäben jonglieren oder gemeinsam singen und Theater spielen

Bingen (dd). Was im vergangen Jahr zum ersten Mal erfolgreich an den Start ging, geht in die zweite Runde. Die Alte Kulturwerkstatt. „Es ist ein Programm zusammengestellt worden, das für jedes Alter was zu bieten hat“, so Brigitte Giesbert bei der Vorstellung des diesjährigen Programms. Zielgruppe sind die Senioren ab 60 Jahren aufwärts. „Aber auch die jungen sind willkommen“, betont Giesbert. „Bingen hat für jeden was zu bieten.“

Gemeinsam das afrikanische Trommelspiel „Djembé“ ausprobieren, beim Mitmach-Theater kleine Stücke einstudieren, in der kleinen Poetenschule Reime üben oder mit Geschick und Schnelligkeit das Jonglieren mit Stäben ausprobieren. All das und noch mehr wird angeboten und lädt zum Mitmachen ein.

Die Initiative ging vom Seniorenbeirat aus. Dazu kommen VHS und Musikschule. Unterstützt von der AWO und den Altersheimen in Bingen. Mit der Alten Kunstwerkstatt sollen die künstlerischen Ressourcen der Senioren entdeckt werden. Gemeinsam tätig zu sein und die Muße zu entdecken geht gemeinsam leichter, sind sich die Kursleiter sicher.

Der Programmflyer mit Terminen und Uhrzeiten liegt im Heilig-Geist-Hospital, dem Hildegard Infopunkt, den Altersheim und in den städtischen Einrichtungen aus.