Kinderklinik erhält Spende von Grundschule

Dr. Christoph von Buch (5. v. r.) dankt der Rektorin Susanne Hahn von der Weiden(3. V. l.) und den Schülerinnen und Schülern sowie Lehrern der Gensinger Grundschule für die Spende. Foto: Diakonie

Schüler erlaufen mehr als 4.100 Euro

Gensingen / Bad Kreuznach (red). Strahlende Kinderaugen sah Dr. Christoph von Buch, Chefarzt der Abteilung Kinder- und Jugendmedizin des Diakonie Krankenhauses der Stiftung kreuznacher diakonie, bei der Übergabe von 4.177,50 Euro durch die Delegation der Gensinger Grundschule. Am letzten Tag vor den Herbstferien waren die 252 Schülerinnen und Schüler zwei Stunden für den guten Zweck gelaufen. Einzelne Schüler schafften bis zu 47 Runden der 400 Meter langen Bahn. Im Vorfeld suchten sich die Kinder Sponsoren, die ihnen einen bestimmten Betrag pro erlaufene Runde zahlten, der später in den Spendentopf wanderte. So kamen insgesamt 5.677,50 Euro zusammen. Die Kinderklinik des Diakonie Krankenhauses erhält 4.177,50 Euro des Gesamtbetrages. Der Rest fließt an die Kinderkrebsstation in Mainz.

Alle zwei Jahre veranstaltet die Grundschule Gensingen einen Benefizlauf, um die Kinder aktiv für gesellschaftliches Engagement zu begeistern. „Für uns war es selbstverständlich, mit einem Teil der Gesamtsumme ein Projekt vor Ort zu unterstützen“, erläuterte die Rektorin Susanne Hahn von der Weiden.

Symbolisch zog der Chefarzt den Hut vor den kleine Athletinnen und Athleten. „Wir freuen uns riesig über Eure Unterstützung“, sagte von Buch, der in seiner Freizeit selbst gerne läuft.

Mit der Spende wird Spiel- und Beschäftigungsmaterialien für das Spielzimmer und ein Perfusor für die kontinuierliche Medikamentengabe für Neugeborene auf der Kinderintensivstation angeschafft.