Landrat empfängt Weinmajestäten

Landrat Claus Schick empfängt die Weinmajestäten aus den Weibauregionen Rheinhessen, Nahe und Mittelrhein. Foto: Kreis

Aus allen drei Weibauregionen des Kreises

Region (red). Ob Königin oder Prinzessin – Landrat Claus Schick lud zur royalen Runde in der Kreisverwaltung: Traditionell empfingen der Landrat und der Beigeordneter Burkhard Müller alle Wein-, Ernte- sowie Blütenprinzessinnen und -königinnen aus dem Landkreis Mainz-Bingen. „Das Majestätenamt ist zwar kein Vollzeitjob, verlangt aber dennoch sehr viel Engagement und Einsatz. Ihre Arbeit, ehrenamtlich und aufwändig, hat eine große Strahlkraft in der Region und weit darüber hinaus“, so der Landrat an. Aus allen drei Weinanbauregionen des Kreises – Mittelrhein, Nahe und Rheinhessen – waren insgesamt 16 Majestäten angereist. In gemütlicher Runde lernte man sich kennen und tauschte sich über die Vielfalt der Weine, der Anbaugebiete und die royalen Aufgaben aus. Daneben fanden natürlich auch persönliche Gespräche zu Themen abseits der Weinämter statt: Hobbys, bevorstehende Auslandsaufenthalte sowie Studiums- und Berufswünsche.

Kreisbeigeordneter Müller lobte den ehrenamtlichen Einsatz der jungen Frauen: „Auch ich möchte ihnen herzlich danken, dass sie unseren Wein, unsere tolle Region und nicht zuletzt deren Menschen in ganz Deutschland und auch im Ausland so charmant und mit viel Herz vertreten.“