Müllabfuhr bei Schnee und Eisglätte

Symbolfoto: pixabay

Tonnen und Gelbe Säcke an geräumte Straße stellen

Region (red). Schnee und Eisglätte können bei nicht geräumten oder gestreuten Straßen die Müllabfuhr beeinträchtigen. Betroffen sind vor allem Nebenstraßen und Steigungsstrecken, die bei Glätte von den Müllfahrzeugen nicht gefahrlos befahren werden können. Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Landkreises Mainz-Bingen bittet die Bürger in diesem Fall um ihre Mithilfe, indem die Mülltonnen und Gelben Säcke zur Entleerung an die nächste geräumte und damit gut anfahrbare Straßenkreuzung gebracht werden. Für Gelbe Säcke, Kartonagen und Papier besteht auch die Abgabemöglichkeit auf den Wertstoffhöfen. Soweit größere zusammenhängende Gebiete witterungsbedingt am Entleerungstag nicht angefahren werden können, ist eine kurzfristige nachträgliche Abfuhr vorgesehen, sobald die Straßenverhältnisse und der Umfang der zusätzlich erforderlichen Personal- und Fahrzeugkapazitäten dies zulassen. Fragen zur Abfallentsorgung im Winter beantwortet die Abfallberatung des AWB, Tel. 06132-787-7080.