Wanderverein wurde aufgelöst

Der Wanderverein spendete sein Restguthaben der Kinderkrebshilfe in Mainz. Foto: privat

Restguthaben von 1.250 Euro an Kinderkrebshilfe gespendet

Weiler (red). Bei der Mitgliederversammlung trafen die Mitglieder  der Rhein-Nahe-Wanderer eine schwere Entscheidung: Die Auflösung ihres Wandervereins. Knapp 31 Jahre lang legten die Wanderfreunde bei IVV-Veranstaltungen viele Wanderwege zurück. Der Verein wurde aufgelöst, nicht, weil alle Wege bereits bewandert waren, sondern wegen des fehlenden Nachwuchses. In der Satzung wurde bei der Gründung festgelegt, dass bei einer Auflösung des Vereins das Restguthaben der Kinderkrebshilfe Mainz zu gute kommen soll. “Wir sind stolz, eine Summe in Höhe von 1.250,83 Euro der Kinderkrebsstation übergeben zu können“, so Vorsitzende Fred Sittek und die Kassiererin Vera Klug bei der Spendenübergabe. So bedankt sich die Kinderkrebshilfe Mainz im Namen aller Kinder der Krebsstation bei den Mitgliedern des Wandervereins und hofft, dass diese auch weiterhin ihrer Leidenschaft zum Wandern nachgehen.