Ein Wochenende voller Attraktionen

Foto: Veranstalter

Kulturuferfest und Rhein in Flammen bieten vielfältiges Programm

Bingen (red). Anlässlich des zehnjährigen Geburtstages der Landesgartenschau darf es in Bingen in diesem Sommer etwas mehr sein – so auch etwas mehr vom Kulturuferfest, das ebenfalls seit zehn Jahren ein beliebter Anziehungspunkt ist. „Wieder Rheinschauen in Bingen lohnt sich“, wirbt Oberbürgermeister Thomas Feser für ein weiteres grandioses Erlebnis in der Stadt am Rhein-Nahe-Eck. „Ich freue mich, dass Binger und Gäste unser Jubiläumsjahr mit uns feiern.“ Traditionell Anfang Juli verwandelt sich das Kulturufer in eine einzigartige Bühne. Musiker, Gaukler und Akrobaten bieten Kunstgenuss vom Feinsten und nehmen die Besucher mit auf eine wundersame Reise der Phantasie.

Doch wie gesagt, dieses Mal gibt es eine „doppelte Portion“ Kulturuferfest, denn bereits am Samstag, 7. Juli, wird das Rheinufer ab 17 Uhr zum Schauplatz abwechslungsreicher Unterhaltung, bevor am Abend beim 42. Rhein in Flammen die Kulisse in ein Farbspektakel der besonderen Art getaucht wird.

Auf den drei Spielflächen „Ehrenmal“, „Pegelhaus“ und „Anker“ sowie auf der Bühne am Ehrenmal wird die passende Einstimmung zum Feuerwerk-Abend gegeben. „Die Buschs“ präsentieren ihre Show mit schräger Zauberei und skurriler Musik- Comedy von 17 bis 17.30 Uhr auf der Spielfläche Ehrenmal, von 18.30 bis 19 Uhr am Pegelhaus und von 19.30 bis 20 Uhr am Anker. Eine perfekte Mischung aus erstklassiger Artistik und Clownerie bietet Kristin Lahoop mit ihrem „Regenbogenplanet“ von 17.30 bis 18 Uhr am Anker, von 19 bis 19.30 Uhr am Ehrenmal und als LED-Lichtshow um 23 Uhr auf der Bühne. Der „Circus unARTiq“ gastiert mit seiner Akrobatik- und Jonglage-Aufführung von 18 bis 18.30 Uhr sowie von 20 bis 20.30 Uhr auf seiner eigenen Spielfläche (zwischen Ehrenmal und Anker), bevor die Band „Megazwei“ von 20.30 bis 22.30 Uhr auf der Bühne mit Deutsch-Pop, Punk, Hip Hop und Rock so richtig einheizen wird und die Wartezeit zum Höhepunkt des Abends auf das Angenehmste verkürzen wird.

Rhein in Flammen

Während an Land das vielseitige Programm präsentiert wird, positionieren sich auf dem Rhein bei Trechtingshausen 43 Schiffe, um bei Einbruch der Dunkelheit (kurz nach 22 Uhr) als festlich beleuchteter Konvoi von über dreieinhalb Kilometer Länge zurück nach Bingen und Rüdesheim zu fahren. Dabei werden verschiedene Pracht- feuerwerke entzündet sowie die Burgen und Türme eindrucksvoll illuminiert, bevor der pyrotechnische Höhepunkt, von einer Fähre aus abgeschossen, den Abschluss bildet. Für Fußballfans bietet das Restaurant Zollamt mit einer schwimmenden Leinwand im Rhein die Möglichkeit, live bei den Spielen mit zu fiebern.

Kulturuferfest am Sonntag

Der Sonntag geht ab 12 Uhr ebenso abwechslungsreich weiter: „Die Buschs“ spielen von 12 bis 12.30 Uhr am Ehrenmal, von 13.30 bis 14 Uhr am Anker und von 17 bis 17.30 Uhr am Pegelhaus. Kristin Lahoop ist von 13 bis 13.30 Uhr am Pegelhaus, von 14.30 bis 15 Uhr am Anker und von 15.30 bis 16 Uhr am Ehrenmal. Der „Circus un- ARTiq“ ist von 12.30 bis 13 Uhr, von 15.30 bis 16 Uhr sowie von 17.15 bis 17.30 Uhr auf seiner Spielfläche zu sehen. „Holz & Holz“ sind mit ihrem „Ökomobil“ von 12 bis 12.30 am Pegelhaus, von 15 bis 15.30 Uhr am Ehrenmal sowie von 17.30 bis 18 Uhr am Anker zu bewundern und werden die Besucher in ihren Bann ziehen. Straßentheater vom Feinsten wird „Flash Gonzalez“ von 12.30 bis 13 Uhr am Anker, von 14 bis 14.30 Uhr am Ehrenmal und von 16 bis 16.30 Uhr am Pegelhaus vorführen. Die beiden Ausnahmeathleten Andrew Scordilis und Craig van Deventer aus Südafrika – das „Duo Synergy“ – bespielen von 12.30 bis 13 Uhr das komplette Ufer. Auf der Bühne sind sie von 14.30 bis 14.45 Uhr und von 16.30 bis 16.45 Uhr zu bewundern. „Sur Mesur-Fillage“, eine Fusion von Zirkusartisten und Musikern wandelt von 12.30 bis 12.45 Uhr am Ufer entlang, auf der Trampolinbühne am Museum am Strom ist die Gruppe anschließend von 13.45 bis 14.15 Uhr und von 16 bis 16.30 Uhr. Das „Kraken-Orchester Système Paprika“ sorgt von 13 bis 13.30 Uhr am Ehrenmal, von 15 bis 15.30 Uhr am Pegelhaus sowie von 16.30 bis 17 Uhr am Anker für Furore und gute Laune. Die „verschnörkelten Riesen“ von „Anima Planet Stardust“ werden von 14 bis 14.30 Uhr am Pegelhaus, von 15.30 bis 16 Uhr am Ehrenmal und von 17 bis 17.30 Uhr am Anker „Sternenstaub aufwirbeln“.

202. Rheinhessen-Geburtstag

Als wäre diese Programm nicht schon vielfältig und bunt genug, wird noch mehr ge boten: So wird zum 202. Rheinhessen-Geburtstag die Wiese (zwischen Biergarten und Dichterkabinett) in ein Paradies für Familien verwandelt. Große und kleine Kin- der feiern hier gemeinsam und lassen die Region Rheinhessen noch einmal hochle ben. Ein „klangvoller Instrumentenpark“ des französischen Instrumentenbauers Eti enne Favre lockt ebenso wie das Mal- und Sportparadies des EWR und auch das Zeitungsmonster Kruschel wird da sein. Das Museum am Strom ist bei freiem Eintritt geöffnet (10 bis 17 Uhr), ebenso das Stellwerk Mensch Ɩ Natur Ɩ Technik (11 bis 17 Uhr) und das Binger Lotsenmuseum (12 bis 16 Uhr). Von 12 bis 16 Uhr ist auch der Alte Kran geöffnet, von 14 bis 14.30 Uhr findet eine Vorführung statt. Die Skateranla ge im Park am Mäuseturm feiert Sommerfest, die Binger Rudergesellschaft lädt zum Tag der offenen Tür ein und KiKuBi sowie verschiedene Binger Vereine stellen sich an Informationsständen vor. Für 12 Uhr lädt die evangelische Gemeinde zum Tauffest im Kirchengelände (Park am Mäuseturm) ein.

ÖPNV statt Parkplatzsuche

Wer sich am Samstag in der Innenstadt nicht auf die Suche nach einem Parkplatz machen möchte, sei dringend empfohlen, den Öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen. Die Firma Löwen-Entertainment stellt auf ihrem Betriebsgelände in Büdes- heim Parkplätze zur Verfügung, die direkt an die Bushaltestelle Löwen Entertainment angebunden sind. Die Busse fahren ab 18.09 Uhr im 30-Minuten-Takt einen Shuttle- Verkehr bis zum Vorstadtkreisel. Die letzte Rückfahrt erfolgt hier um 0.20 Uhr.

Die Linien 601 und 603 fahren ebenfalls im 30-Minuten Takt, die Linien 604 und 606 stehen im 60-Minuten-Takt zur Verfügung. Weitere Infos unter www.rnn.info.

Das Parkhaus des CityCenters ist an diesem Tag 24 Stunden geöffnet. Wer mit dem Auto in die Innenstadt fährt, sollte nach dem Feuerwerk über Bingen- Büdesheim abfahren, da erfahrungsgemäß in Richtung Kempten mit Beeinträchti gungen durch eine Vielzahl von abfahrenden Bussen zu rechnen ist. Wegen des Feuerwerkes wird der Parkplatz Burggäßchen aus Sicherheitsgründen zwischen 18 und 23.30 Uhr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren


Bezahlbarer Wohnraum ist ein Problem

Vorschriften machen das Bauen teuer / Ansprüche runter schrauben

Bingen (dd). Das Thema „Bezahlbarer Wohnraum“ beschäftigt die Menschen auch in...

>> Weiterlesen

Klarinette und Saxophon waren beliebtes Instrument

Beim Aktionstag des Posaunenchors wurden Musikinstrumente ausprobiert

Horrweiler (dd). Musikinstrumente aus Blech und die Holzblasinstrumente bilden...

>> Weiterlesen

Fußgängerbereich der Ochsenbrücke wieder frei

Riffelbleche machen Querung angenehmer

Früher als angekündet, konnte heute gegen 13.30 Uhr wieder der westliche Fußgängerbereich der Ochsenbrücke...

>> Weiterlesen

Theaterstück in Norheim: Love and peace im Landratsamt

Norheim. Zum ersten Mal seit der Gründung des Norheimer Kultur- und Theatervereins „Lampenfieber“ vor 10 Jahren, spielt das Ensemble an drei Tagen,...

>> Weiterlesen

Limp-Bizkit-Tribute-Band im Jake & Son

„Pimp Blitzkid“ vereint Mainstream-Publikum und beinharte Rock-Fans

Bad Kreuznach. Von AC/DC über Metallica bis zu ZZ Top ... zu fast jeder Kultband...

>> Weiterlesen