Luther – der Film

Sophia bei den Kinderbibeltagen, als Mönch verkleidet, meistert einen Hindernisparcours. Foto: Johanneskirchengemeinde

Luther als Mönche, Professor und auf der Wartburg

Bingen (red). Gut die Hälfte des Reformationsjubiläumsjahres ist bereits vorbei. Und so blickt die Evangelische Johanneskirchengemeinde schon auf einige erfolgreiche Veranstaltungen zurück. Als letztes waren in den Sommerferien über 30 Kinder mit Johnny Church auf den Spuren des Reformators unterwegs. Neben allem Spielen und Basteln haben sie ein kleines Luthermusical eingeübt, welches dann im abschließenden Familiengottesdienst mit großem Erfolg aufgeführt wurde – wer es verpasst hat, bekommt am 31. Oktober (Reformationstag) beim Familienfest in der Christuskirche noch eine weitere Gelegenheit.

Die Sommerferien nützte die Kirchengemeinde, um die nächsten Veranstaltungen für die 2. Hälfte des Reformationsjubiläumsjahres weiter vorzubereiten. Das Gemeindefest am 24. September greift mit seinem Titel „In aller Freiheit“ einen zentralen Begriff des Reformators auf. Nur wenige Tage vorher wird ein Spezialist für Kirchenlieder in die Lieder von Martin Luther einführen, die ähnlich wie der Buchdruck zur Verbreitung von Luthers Theologie beigetragen haben (21.9.2017, 19:30 Uhr in der Johanneskirche). Und dann startet nun so langsam die heiße Vorbereitungsphase für den Reformationstag am 31.10.2017, der in diesem Jahr ein gesetzlicher Feiertag ist. Die Kirchengemeinden der Binger Region laden dazu ein, den Tag mit ihnen an vier verschiedenen Stationen zu verbringen. Nähere Informationen zu all den Veranstaltungen finden sich auf der Homepage der Kirchengemeinde: www.bingen-evangelisch.de.

Zunächst lädt sie aber mit dem KiKuBi zu einem gemütlichen Kinoabend ein – am 29.08.2017 um 20:15 Uhr und am 30.08.2017 um 17:15 Uhr und 20:15 Uhr läuft im KiKuBi (Mainzer Str. 9, 55411 Bingen) der Film „Luther“, der das Leben von Luther in spannender Spielfilmweise nachzeichnet – ob Gewittererfahrung oder reformatorische Erkenntnis; ob Mönch- oder Professorensein; ob auf dem Reichstag in Worms oder auf der Wartburg – alles findet in diesem Film seinen Platz. Solch ein Film ist eben ein guter Auftakt zur 2. Hälfte des Reformationsjubiläumsjahres.

Das könnte Sie auch interessieren


Ein Stückchen Weltkulturerbe im Weltkulturerbe

24 großformatige Fotografien sind im Binger Wald zu sehen

Bingen (red). Eine Wanderung im Binger Wald ist immer eine schöne Abwechslung, doch bis zum...

>> Weiterlesen

Rhein-Nahe will Aufbruchstimmung mitnehmen

Konsensveranstaltung am 28. Mai in Trechtingshausen

VG Rhein-Nahe (dd). Für Bürgermeister Karl Thorn ist es ein Herzensanliegen, die Region weiter zu...

>> Weiterlesen

Crucenia Express Fahrt mit Weinprobe und Winzervesper

 

Am Freitag, 25. Mai 2018, 18.00 startet der „Blaue Klaus“ am Kurpark in Bad Kreuznach wieder in Richtung Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg.

...

>> Weiterlesen

Beim Fahren kollabiert

71-jähriger kollidiert aufgrund körperlichem Leiden mit Kleidercontainer und verstirbt noch an der Unfallstelle.

10.05.2018 – 18:20

Windesheim,Bahnh...

>> Weiterlesen

Fotoausstellung der Berufsbildende Schulen der Stiftung kreuznacher diakonie

Inszenierte Fotografie: „Ich sehe Dich – Du siehst mich“

Bad Kreuznach. 48 angehende Erzieherinnen und Erzieher haben sich individuell und ohne...

>> Weiterlesen