Weinprobe an der Rheinpromenade

Über 200 Weine an der Rheinpromenade probieren. Foto: E. Daudistel

Winzer aus vier Anbaugebieten präsentieren ihre Weine

Bingen (dd). Nach dem gelungenen rekordverdächtigen Auftakt im vergangenen Jahr heißt es auch in diesem Jahr Weingenuss am Rheinufer zu erleben. Am 27. Juli wird die Rheinpromenade zur Weinpromenade. Rund um Vinothek und Zollamt präsentieren Winzer der vier Weinanbaugebiete ihre besten Tropfen. Die offizielle Eröffnung findet um 16 Uhr an der Vinothek Bingen statt. „Ich freue mich auf einen schönen Tag am Rhein. Dort wo sich vier bekannte Weinanbaugebiete treffen“, so Michael Choquet, der auch die Idee für diese einmalige Weinprobe hatte.

„Die Stadt lädt zu einem einmaligen Geschmackserlebnis in einer der großartigsten Landschaftskulissen ein“, freut sich auch Oberbürgermeister Thomas Feser. Gibt es doch hier eine Einmaligkeit, die weltweit ihres gleichen sucht. Gleich vier verschieden Weinanbaugebiete grenzen in Bingen aneinander: Rheinhessen, Rheingau, Nahe und Mittelrhein. Nicht ganz so groß wie im vergangen Jahr wird das Event, an dem aus Anlass des zehnjährigen Jubiläums der Landesgartenschau 72 Winzerbetriebe ihre Weine präsentierten, aufgezogen. In diesem Jahr präsentieren 28 Weingüter ihre Weine vom Pegelhaus rheinaufwärts an der Vinothek vorbei bis zum Zollamt. Und noch eine Neuerung gegenüber dem vergangen Jahr gibt es. Jeder Gast soll, wenn möglich, sein eigenes Glas mitbringen. „Denn“, so Choquet, „damit leisten wir einen  Beitrag der Umwelt zu liebe.“ Natürlich haben die Winzer auch ihre eigenen Gläser mit dabei, die gegen Pfand ausgeliehen werden können.

Jedes Weingut hat fünf Weine im Gepäck, die er dann an seinem Stand ausschenkt. Die Proben müssen extra bezahlt werden. Erstmals wird die Möglichkeit geboten, sich auch einen Probeschluck, gegen einen Obolus von einem Euro, ins Glas geben zu lassen. Um den Geschmack bei der Vielzahl der edlen Tropfen, es werden rund 200 Weine im Angebot sein, zu neutralisieren, stehen auch Verkaufsstände für Mineralwasser bereit.

Ab 18 Uhr wird es um die Vinothek musikalisch. Dann spielt die Musikvereinigung KKM und Binger Füsiliere auf. Der Eintritt zum Veranstaltungsort ist frei. Damit die Veranstaltung reibungslos verläuft, sind zwanzig ehrenamtliche Helfer der Stadt, des Weinsenats und Weinkonvents im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren


Mehr Züge und Busse zum Binger Winzerfest

Bingen (red). Besucher des Winzerfestes  brauchen sich vor allem an den Wochenenden keine Sorgen um Parkplatz- oder Promilleprobleme zu machen. An...

>> Weiterlesen

Erwin Malkmus ist ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter

Nicht alle aus der Koalition wählten den Nieder-Olmer / Hauptsatzung geändert

Mainz-Bingen (dd). Ohne einen Gegenkandidat wurde in der...

>> Weiterlesen

Senior*innen der Region wurden ins Naheweinzelt eingeladen

Tradition und Austausch am Jahrmarktsdienstag

Bad Kreuznach (red). Auf dem Jahrmarkt fühlen sich alle Generationen wohl – deshalb lädt die CDU Bad...

>> Weiterlesen

Die Kreuznacher Zentralwäscherei plant Neubau in Rüdesheim / 18 Mio Investition

Die Kreuznacher Zentralwäscherei wächst stetig und der Standort Bad Kreuznach stößt mittlerweile an seine Grenzen. „Wir haben hier viel investiert,...

>> Weiterlesen

Charity-Open Air auf Beinbrech-Gelände

Glasperlenspiel, LEA und SWR3-Comedy-Night

Bad Kreuznach. Am Samstag, 24. August, wird das Gelände des Beinbrech Holz- und Baustoffzentrum zur...

>> Weiterlesen