Buga findet 2029 statt

Zweckverband stimmte mit Mehrheit dafür

Bingen/VG Rhein-Nahe (dd). Am Montag hat der Zweckverband „Welterbe Oberes Mittelrheintal“ den Beschluss gefasst, dass die Bundesgartenschau (Buga) zwischen Bingen und Koblenz im Jahre 2029 stattfindet. Ursprünglich war das Großereignis am Rhein für 2031 geplant. Hintergrund war, dass die Stadt München den Termin 2029 nicht halten konnte. Auf 67 Rheinkilometer wird sich die Buga erstrecken.

Nach ersten Schätzungen soll sie 108 Millionen Euro kosten. Die Kommunen sollen davon 14 Millionen Euro übernehmen. Von der Stadt Bingen gibt es einen Stadtratsbeschluss, die Bundesgartenschau, die mehr als eine Blümchenschau ist, um zwei Jahre vorzuziehen. Dagegen hätten es mehrere Orte in der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe lieber gesehen, noch zwei Jahre länger Luft zu haben, um eigene Projekte planen zu können, und die Buga doch 2031 stattfinden zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren


Einladung zum Arbeitskreis "Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag"

Best Practice-Beispiele und neue Ideen werden vorgestellt

Bingen (red). „Das Projekt Girls‘ Day ist ein erfolgreiches Modell“, sind sich die...

>> Weiterlesen

Gedenken an Befreiung von Auschwitz

Kunstinstallation und Theater / Vernissage 27. Januar

Bingen (red). Zu einer ganz besonderen Veranstaltung laden als Kooperationspartner der...

>> Weiterlesen

Kinderintensivstation des Diakonie-Krankenhauses erhält 1.000 Euro

Gewichte stemmen

Bad Kreuznach (red). „Da ist ja wieder eine tolle Summe für die Kinderintensivstation zusammengekommen“, freut sich Dr. Christoph...

>> Weiterlesen

Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind

Bad Kreuznach (ots). Am heutigen Freitagmorgen, 18. Januar, um 7.20 Uhr, ereignete sich in Neu-Bamberg, in der Ellerbachstraße, ein Verkehrsunfall....

>> Weiterlesen

Trompeter Marvin Frey und Walter Born am Piano zu Gast

PuK-Matinee mit „stimmungsvollem Jazz“

Bad Kreuznach. Der Förderverein des Museums für Puppentheaterkultur lädt am Sonntag, 27. Januar, 11.15 Uhr, zu...

>> Weiterlesen