Neue bronzene Glocke für Michaeliskirche

Einen Moment lang standen die alte und die neue Glocke neben einander. Foto: Hilke Wiegers

Ihr Geläut soll die Herzen der Menschen erreichen

Appenheim (red). Es war ein feierlicher Moment als Kirchenvorsteher Erich Knewitz die neue bronzene Kirchenglocke der Evangelischen Kirchengemeinde im Schatten der Michaeliskirche mit einem schweren Holzhammer anschlug. Eine Minute lang klang der sonore E-Ton der Glocke in den Abend hinein, während zahlreiche Appenheimer, aber auch Gäste aus den benachbarten Kirchengemeinden Nieder- und Ober-Hilbersheim andächtig lauschten und im Anschluss mit Pfarrerin Ursula Hassinger das „Vater Unser“ beteten.

Fast 60 Jahre ist es her, dass die Gemeinde zum letzten Mal eine neue Glocke bekommen hat. Nachdem 1959 die mittlere der drei Glocken der Michaeliskirche ausgetauscht wurde, war es nun Zeit die 1920 im Eisenhartguss gefertigte alte Glocke zu ersetzen. Weil die Lebenszeit dieser Glocke nur wenig mehr als 80 Jahre beträgt und ihr Klang mittlerweile arg „schepperte“, entschloss sich der Kirchenvorstand für rund 25 000 Euro eine neue Glocke zu kaufen.

Anlass genug für die Gemeinde einen sehr gut besuchten Festgottesdienst zu feiern. Pfarrerin Ursula Hassinger sprach in ihrer Festpredigt über die Bedeutung der Glocken im Gemeindeleben und ging auf die Inschrift der neuen Glocke „Ehre sei Gott in der Höhe. Erhaltet Eure Kirche, folgt meinem Ruf, Glaubt an Gott, der euch erschuf“, ein. Die Pfarrerin wünschte sich, dass das neue Geläute der Gemeinde, deren Glocken den H-, den As- und den E-Ton schlagen und damit einen E-Dur Akkord bilden werden, die Herzen der Menschen erreichen werde. Die Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Karin Schlaipfer, gab einen kurzen historischen Rückblick auf die Geschichte der Glocken, die als bronzener Dreiklang zuletzt im September 1917 geläutet hatten.

Das könnte Sie auch interessieren


Bingen präsentiert sich bei der Ironman Weltmeisterschaft

Träume der Athleten wurden war / Zwei unter 10 Stunden

Bingen (red). Nur die Besten in jeder Altersklasse dürfen bei Ironman Weltmeisterschaft Hawaii...

>> Weiterlesen

Eine Annäherung an Hildegard von Bingen

Theater, Gesangsworkshop und Konzert im Jahresprogramm

Bingen (red). Hildegard von Bingen fasziniert seit jeher die Menschen. Heute ist sie...

>> Weiterlesen

Christoph Nath ist neuer Geschäftsführer der Kreuznacher Stadtwerke

Nachfolge von Dietmar Canis

Bad Kreuznach (red). Seit 1. Oktober ist Christoph Nath Geschäftsführer der Kreuznacher Stadtwerke. Er tritt damit die...

>> Weiterlesen

Chap, der Umzugsverlierer

Chap ist ein Chinchilla, 9 Jahre alt und wurde wegen Umzug (:|) im Tierheim abgegeben. Die Tierschützer suchen nun für ihn ein artgerechtes Zuhause...

>> Weiterlesen

Rumpelstilzchen in der Stadtbibliothek

Ideenreich und turbulent

Bad Kreuznach. Das prämierte L’UNA Theater bringt am Freitag, 19. Oktober, um 16 Uhr in der Stadtbibliothek, Kreuzstraße 69,...

>> Weiterlesen