Schülerverkehr läuft nicht rund

Landrätin bittet Eltern um Geduld

Region (red). Die Schule hat begonnen und auch die ersten Problemfälle in Sachen Schülerbeförderung sind bereits aufgetreten. „Wir arbeiten mit Nachdruck daran, diese gemeinsam mit den für die Beförderung zuständigen Busunternehmen zu lösen“, sagte Landrätin Dorothea Schäfer. Sie bittet Eltern und Kinder um Geduld, wenn es zum Schuljahresbeginn noch nicht überall rund läuft: „Vieles muss sich erst einspielen“, sagte sie. Einige der in den vergangenen Tagen vorgebrachten Beschwerden hatten mit der anhaltenden Hitze und den deshalb verkürzten Schultagen zu tun. Einige Kinder konnten trotz des hitzebedingten früheren Schulendes nicht früher nach Hause, weil keine Busse fuhren. Dies ist aber leider nicht zu verhindern, sagte die Landrätin mit Blick auf die vielen Schulen und damit auch die vielen für den Schülerverkehr relevanten Buslinien: „So kurzfristig können die Fahrpläne im ganzen Kreis gar nicht umgestellt werden“, fügte der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Wolf hinzu.

Wer Probleme mit der Schülerbeförderung hat, kann dies entweder direkt bei dem Unternehmen Omnibus-Rhein-Nahe (ORN) melden, oder auf der Homepage der Kreisverwaltung das dazu vorgesehene Beschwerdeformular ausfüllen: www.mainz-bingen.de/de/Bildung-Schule/Schuelerbefoerderung-und-Schuelerfahrkarte/Formular.php

Das könnte Sie auch interessieren


Hildegardpunkt mit mittelalterlicher Musik eröffnet

Werbung für das „Festival Musica Antiqua“ im Herbst

Bingen (dd). Der Hildegardpunkt ist eine Erfolgsgeschichte. Kontinuierlich steigen seit der...

>> Weiterlesen

Binger Meisterkonzerte

Geschwister-Duo Troussov gastieren in Villa Sachsen

Bingen (red).Am Samstag, 23. März gastieren die Geschwister Kirill Troussov (Violine) und...

>> Weiterlesen

Dr. André Borsche neuer Vorsitzender von Interplast-Deutschland

Mit großer Mehrheit gewählt

Bad Kreuznach (red). Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde der Bad Kreuznacher Sektionsleiter, André Borsche, am...

>> Weiterlesen

Dr. Denis Alt wird Staatssekretär | Markus Stein rückt als MdL nach

Dr. Denis Alt wurde zum Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur ernannt

 

Kreis Bad Kreuznach. Große Freude herrscht...

>> Weiterlesen

Chor TonART gibt geistlich-weltliches Konzert in der Matthäuskirche

„Laetare – Freue dich“

Bad Kreuznach. „Laetare – Freue dich. Eine Stunde mit Gott und der Welt“ – unter diesem Motto gestaltet der Chor TonART aus...

>> Weiterlesen