Bauhofmitarbeiter am Kopf verletzt

Müllsack aus dem 4. Stock geworfen

Bad Kreuznach (red). Wie gefährlich die Arbeit bei der Müllabfuhr sein kann, musste ein Mitarbeiter des städtischen Bauhofes sehr schmerzhaft am eigenen Leib erfahren.

Bei der Tour durch die Neustadt wurde aus einem Wohnungsfenster im vierten Stock ein Müllsack geworfen. Dieser traf erst eine Fahrzeugkante des Müllautos und dann des Kopf des Opfers. In dem Sack befand sich auch eine Glasflasche.

Mit einer dicken Beule am Kopf musste der Mann in ärztliche Behandlung, wo er anschließend zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus überwiesen wurde. Gegen den Täter erstellte die Polizei eine Strafanzeige wegen Körperverletzung. Nun wird sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall befassen.

„Unsere Leute vom Bauhof haben ohnehin einen schweren Job. So ein aggressives und kriminelles Verhalten können wir nicht tolerieren“, sagt Bürgermeister Wolfgang Heinrich, der hofft, dass die Gesundheit des Mitarbeiters sich wieder auf dem Weg der Besserung befindet.

Das könnte Sie auch interessieren


Erfahrungen sammeln, Neues dazulernen

Polnische Studentin absolviert Praktikum in Kreisverwaltung und Schule

Region (red). Ein Praktikum im Ausland? Das ist für so manchen Menschen ein...

>> Weiterlesen

Eine Annäherung an Hildegard von Bingen

Theater, Gesangsworkshop und Konzert im Jahresprogramm

Bingen (red). Hildegard von Bingen fasziniert seit jeher die Menschen. Heute ist sie...

>> Weiterlesen

Trampolinturnerin Aileen Rösler vom MTV für Wahl zum Juniorsportler nominiert

Deutsche Sporthilfe sucht ...

Die Deutsche Sporthilfe sucht gemeinsam mit ihrem Nationalen Förderer Deutsche Post den Juniorsportler des Jahres 2018....

>> Weiterlesen

Pauline Bamberger im Finale

Entscheidung zur Deutschen Weinkönigin am kommenden Samstag

Mandel/Neustadt. Pauline Bamberger (25) aus Mandel hat es am Samstagnachmittag in eine...

>> Weiterlesen

"Die Brückenbauer von Bad Kreuznach" im Cineplex

Bandbreite alltäglicher Flüchtlingsarbeit

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen zeigt das Ausländerpfarramt am Montag, 24. September, 20 Uhr, im...

>> Weiterlesen

- Anzeige -