Binger Mädche Mary Roos wird 70

Die gebürtige Bingerin Mary Roos feiert heute ihren 70. Geburtstag. Foto: B. Schier

Seit 60 Jahre auf der Bühne / Eventschiff auf den Namen Mary Roos getauft

Bingen (dd). Am heutigen Mittwoch feiert Mary Roos ihren 70. Geburtstag. Das gebürtige Binger Mädche, mit bürgerlichem Namen Rosemarie Schwab, trat im zarten Alter von neun Jahre bei einem Sommernachtsfest des Karnevalvereins im benachbarten Weiler vor mehr als 800 Gästen auf. Ein Plattenproduzent entdeckte das Talent und die erste Schallplate mit dem Song „Ja, die Dicken sind ja so gemütlich“ wurde produziert. Es folgten Live-Auftritte mit etablierten Kollegen, jeweils unter ihrem bürgerlichen Vornamen Rosemarie. Um der Mode englisch klingender Künstlernamen zu folgen, tauschte sie später die beiden Namensteile; seitdem tritt sie unter dem Künstlernamen Mary Roos auf.

Mit "Arizona Man" schaffte sie 1970 ihren Durchbruch, 1972 errang sie mit "Nur die Liebe lässt uns leben" den dritten Platz beim damals noch Grand Prix d’Eurovision genannten Song Contest. Bald darauf gastierte sie wochenlang im legendären Pariser Unterhaltungstempel "Olympia". Später wurde "Aufrecht geh’n" (1984) einer ihrer größten Hits. Heute begeistert Mary Roos Fans aller Altersstufen unter anderem an der Seite des Hamburger Comedians Wolfgang Trepper mit ihrem selbstironischen Anti-Schlager-Bühnenprogramm "Nutten, Koks und frische Erdbeeren".

Im März 2017 taufte Mary Roos eine Autofähre auf ihren Namen, die nun zwischen ihrer Heimatstat Bingen und Rüdesheim pendelt. Die „Mary Roos“ ist die einzige Autofähre, die als Eventschiff mit Passagieren an Bord längs des Stromes verkehren darf und eines der wenigen Schiffe, die nach einer lebenden Persönlichkeit benannt sind. Zweimal war die Sängerin verheiratet: mit dem Franzosen Pierre Scardin (von 1969 bis 1977), der ihr Manager wurde. Und von 1981 bis 1989 mit Werner Böhm alias Entertainer Gottlieb Wendehals („Polonäse Blankenese“). Er ist der Vater ihres Sohns Julian Böhm (32), der sie heute managt. Sie mehreren Jahren lebt sie abwechselnd in Hamburg-Wellingsbüttel und im hessischen Braunfels. Ihre jüngere Schwester Monika ist unter dem Namen Tina York ebenfalls seit den 1970er Jahren als deutschsprachige Sängerin erfolgreich.

Das könnte Sie auch interessieren


Handbremse nicht angezogen, Fahrzeug machte sich selbstständig

Bacharach (ots). Eine 56 jährige Fahrerin stellte an Fronleichnam ihren PKW auf einer Wiese in der Nähe des Aussichtspunktes Weinbergsecke ab und...

>> Weiterlesen

Buntes Rahmenprogramm bei Bingen swingt

Neben dem Jazz ist auch der Wein zu entdecken

Bingen (red). In wenigen Wochen geben sich beim alljährlichen Internationalen Jazzfestival BINGEN...

>> Weiterlesen

Parkhaus der kreuznacher diakonie erhält Aufzug

Barrierefrei erreichbar

Bad Kreuznach (red). Nach Fertigstellung des Parkplatzes an der Ringstraße gegenüber dem Diakonie-Krankenhaus soll nun das...

>> Weiterlesen

Hühner, Hunde und Co. - Tiertag im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum

Bad Sobernheim. Viele Infos und Mitmachaktionen zu Nutz- und Haustieren wie Hühnern, Hunden und Co. gibt es für Groß und Klein beim diesjährigen...

>> Weiterlesen

Vortrag über ein emotionales Projekt in Tansania

Begegnungsstätte für Ndingine

Bad Kreuznach. Die kleine Fischergemeinde im Njassaland in Tansania hat einen Traum: Sie träumt davon, einen Ort zu...

>> Weiterlesen

- Anzeige -