Buntes Rahmenprogramm bei Bingen swingt

Foto: Dominik Ketz Phtography

Neben dem Jazz ist auch der Wein zu entdecken

Bingen (red). In wenigen Wochen geben sich beim alljährlichen Internationalen Jazzfestival BINGEN SWINGT vom 28. - 30. Juni, die Musikgrößen aus nah und fern die Klinke in die Hand. Auf sechs Open Air Bühnen gastieren 30 Bands, darunter Jazzgrößen wir Barbara Dennerlein, Sarah McKenzie, Younee oder das Omer Klein Trio. Auch Newcomer wie Raphael Jost, Jan Felix May oder EndOrg und renommierte Künstler der Region wie Jammin´ Cool, Menna Mulugeta, das Axel Schmitt Quartett und Wolfgang Röben sorgen für beste Stimmung auf dem Festival.

Erstmalig begleitet ein besonderes Rahmenprogramm rund um den Wein das dreitägige Festival. So kann Bingen nicht nur von seiner musikalischen, sondern auch von seiner kulinarischen Seite kennen gelernt werden. Am Festivalfreitag lädt Winzermeister Heribert Kastell zur Weinprobe im Haferkasten ein. Zum Festivalauftakt präsentiert er vier außergewöhnliche Weine großer VdP Weingüter von Nahe, Mittelrhein, Rheinhessen und Rheingau sowie ein Flaschengärungssekt aus eigenem Haus im Weinkunst-Keller des denkmalgeschützen, spätmittelalterlichen Haferkasten. Eine Winzervesper ist im Preis von 19,50 € inbegriffen. Direkt im Anschluss an die Weinprobe kann dem Programm auf der Bühne Am Freidhof gelauscht werden.

Wer sich am Festivalsamstag noch bewegen möchte, ist bei der Weinwanderung um 15:30 Uhr in Kempten richtig. Gemeinsam mit der Winzerfamilie Krick geht es zu Fuß durch die rheinhessischen Weinberge bis zum – sprichwörtlich – ausgezeichneten Weingut Dreikönigshof, wo herzhafte Speisen aus der heimischen rheinhessischen Küche und eigenem prämierten Weinen mit Bingens Schätzen überzeugen.

Wer lieber das romantische Mittelrheintal erkundet, kann sich am Festivalsamstag bei der Riverboat-Shuffle durch das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal fahren lassen. An Deck sorgt das Romeo Franz Ensemble mit Gypsy Swing und die Thomas Scheytt Boogie Connection für Tanzstiummung.

Jazzgeschichte wird im Museum am Strom geboten. Der einzige WDR Jazzpreis Träger für Fotografie, Lutz Voigtländer ist zu Gast. Ausgezeichnet für seinen ganz eigenen und auch eigenwilligen „Jazz-Look“ portraitiert der Fotograf die Musiker außerhalb des Bühnengeschehens und sucht dafür Orte und Plätze, die meist durch einen grafischen Reiz gekennzeichnet sind. Eine exquisite Auswahl seiner ausdrucksstarken Arbeiten wird vom 28. Juni bis 31. Juli im Museum am Strom zu sehen sein. Zur Eröffnung der Ausstellung um 17.30 Uhr des Festivalfreitags hat Voigtländer spannende Anekdoten rund um die Fotografie und natürlich den Jazz im Gepäck.

Das diesjährige Programm lockt gar den SWR mit seiner Kulturnacht nach Bingen. Im Gepäck das Buch „But Beautiful. Ein Buch über Jazz“ des britischen Erfolgsautors Geoff Dyer, das Moderator Thomas Friedrich Koch zum Anlass nimmt, Geschichte und Geschichten rund um den Jazz zu ergründen. Die SWR2 Kulturnacht „Jazz – do it!“ präsentiert mit dem Schauspieler Christian Brückner Auszüge aus „But Beautiful“, umrahmt, aufgegriffen und weitergeführt von den Ausnahmemusikern Michael Wollny und Émile Parisien. Das Konzert mit dem Freitagsticket oder dem 3-Tages-Ticket besucht werden, es wird jedoch empfohlen Platzkarten in der Tourist-Information zu holen, da das Platzkontingent auf 500 Plätze limitiert ist.

Das könnte Sie auch interessieren


Waldalgesheimer gewinnen Trickfilmwettbewerb

Grundschulkinder drehten Film zum Thema „Zukunftsträume“

Waldalgesheim (red). Gemeinsam haben sie ihre Ideen in Taten umgesetzt und gemeinsam wurden...

>> Weiterlesen

Weinprobe an der Rheinpromenade

Winzer aus vier Anbaugebieten präsentieren ihre Weine

Bingen (dd). Nach dem gelungenen rekordverdächtigen Auftakt im vergangenen Jahr heißt es auch...

>> Weiterlesen

Therapeutisches Videospielen in Pflegeheimen

Wissenschaftliche Studie erreicht Rheinland-Pfalz

Bad Kreuznach (red). In Rheinland-Pfalz wird ab sofort getestet, wie die geistigen und körperlichen...

>> Weiterlesen

Kreisfeuerwehrinspekteur gibt Hitze-Tipps

Es wird mit extremer Hitze und hoher Waldbrandgefahr gerechnet

Region (red). Wegen der Witterung besteht momentan wieder erhöhte Waldbrandgefahr. Der...

>> Weiterlesen

Werke der Mainzer Fotogruppe „Die Spiegellosen“ im Haus des Gastes

„Facetten der Fotografie“

Bad Kreuznach. „Facetten der Fotografie“ heißt die neue Ausstellung der Mainzer Fotogruppe „Die Spiegellosen“, die im Haus...

>> Weiterlesen

- Anzeige -