Mehrwegbecher für weniger Müll und Umweltschutz

Foto: Stadt Bingen

Geschäfte befüllen kundeneigene Becher / #BecherBonus

Bingen (red). Mit Mehrwegbechern Müll vermeiden und die Umwelt schützen – wir haben es im wahrsten Sinne des Wortes in der Hand. Dazu für den nächsten Coffee-to-go einfach den eigenen Becher zu Hause einstecken, denn viele Bäckereien, Gastronomen oder Tankstellen in Bingen schenken Coffee-to-go in kundeneigenen Bechern aus.

In Bingen soll die Flut von Einwegmüll Einhalt geboten werden. Von Seiten der Stadtverwaltung wurde hierzu 2018 ein Runder Tisch mit Vertretern aus Wirtschaft, Verbänden und Politik initiiert, um für Bingen gemeinsam ein wirksames System zur verstärkten Nutzung von Mehrwegbechern zu etablieren. Dabei soll auf das Befüllen kundeneigener Mehrwegbecher gesetzt werden, denn ein wichtiges Ergebnis des Runden Tisches war, dass viele Unternehmen genau das bereits anbieten. Die Voraussetzungen sind also gut. Das Problem: vielen Kunden ist dieses Angebot nicht bekannt oder sie nutzen es nicht. Hier möchte die Stadt in Kooperation mit dem Stadtmarketingverein „Bingen Unternehmen Zukunft“ (BUZ) den Handel unterstützen und durch gezielte Aktionen für die Nutzung von Mehrwegbechern und damit für aktiven Umweltschutz werben. Ziel ist zudem, dass in Zukunft in ganz Bingen das Befüllen kundeneigener Mehrwegbecher möglich wird.

Der Zeitpunkt für die Bewerbungsaktion in Bingen ist bewusst gewählt. Denn auch das Land Rheinland-Pfalz hat den Einwegbechern den Kampf angesagt. Mit seiner landesweiten Initiative #BecherBonus soll ein verstärkter Anreiz geschaffen werden, auf den Einwegbecher zu verzichten. Unternehmen wurden aufgerufen einen Rabatt zu gewähren, wenn die Kunden einen wiederverwertbaren Becher anstelle eines Wegwerfbechers befüllen lassen. Start der Kampagne, die von der Stadt Bingen und BUZ begleitet und unterstützt wird, war am 13. Mai. In Bingen haben bereits mehrere Unternehmen ihre Teilnahme angemeldet, zu erkennen am Logo #BecherBonus. Da lohnt sich der Mehrwegbecher doppelt: für die Umwelt und den Geldbeutel.

Weitere Informationen zu Mehrwegbechern in Bingen unter: Stadtverwaltung Umweltabteilung, Wiebke Fleischmann, Tel. 06721-184-134, E-Mail: umweltabteilung@bin-gen.de.

Das könnte Sie auch interessieren


Premium-Wander-Erlebnis-Wochenende

Binger Wald und Untere Nahe erleben / Baumgeister und Rhein-Nahe-Schleife

Bingen/VG Rhein-Nahe (red). Gleich zwei Premium-Wanderwege kann man an dem...

>> Weiterlesen

Bingerbrück im Bombenhagel

Um 18 Uhr läuten die Glocken / Ausstellungseröffnung

Bingerbrück (red). Am Sonntag, 29. September, um 18 Uhr, wird mit einem Glockenläuten der...

>> Weiterlesen

33. Mittelalterlicher Markt und Ritterturnier von Veränderung geprägt

Spektakuläre Kämpfe

von Natascha Lind

BME. Der 33. Mittelalterliche Markt in Ebernburg bot teils einen gewohnten Anblick aus den letzten Jahren:...

>> Weiterlesen

Gensingen: 15-jähriger Rollerfahrer verstorben

Kontrolle über Fahrzeug verloren

Gensingen. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr am Mittwoch, 18. September, 2 Uhr, ein 15-Jähriger mit einem in...

>> Weiterlesen

Jahreskonzert der Musikschule

Anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm im Röka

Bad Kreuznach. Am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr findet im Gymnasium am Römerkastell...

>> Weiterlesen

- Anzeige -