Meret Joeris mit Höhen und Tiefen bei Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften

Meret Joeris bei der Siegerehrung der Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen.

MTV-Athleten zu Gast in Ludwigshafen

Bad Kreuznach/ Ludwigshafen (red). Schlimmer kann ein Wettkampf kaum beginnen: Disqualifikation nach Fehlstart. Und schöner kann er nicht enden: Sieg im letzten Wettbewerb.

Meret Joeris war am Samstag, 27. Januar, nach Ludwigshafen gefahren, um an drei Wettbewerben der Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften teilzunehmen: 60-Meter-Hürden, Weitsprung und 300-Meter-Lauf. Für die Erwachsenen und die Jugendlichen ab 16 Jahren waren es Meisterschaften, für die 14- und 15-Jährigen war es ein Rahmenwettbewerb, an dem aber fast alle Talente aus Rheinland-Pfalz teilnahmen.

Vor Weihnachten war Meret die Hürden so schnell wie nie gelaufen und so hatte die bald 14-Jährige sich einiges vorgenommen. Motiviert ging sie in den Startblock und leistete sich einen Frühstart. Und hier kennt das Reglement des Leichtathletikverbandes kein Pardon: Ab 14 Jahren bedeutet dies die sofortige Disqualifikation vom Lauf. Das war Meret in sieben Jahren Leichtathletik noch nie passiert und sie hatte das erst einmal zu verdauen.

Viel Zeit blieb dafür aber nicht: Eine Stunde später stand der Weitsprung schon an. Mit 4,85 m blieb sie nur 3 cm unter ihrer Bestleistung und wurde in einem starken Feld mit 24 Teilnehmerinnen Siebte. Karoline Reidenbach von der TUS Kirn wurde hier Zweite mit 5,19 m.

Zum Abschluss stand dann der 300-Meter-Lauf an. Meret war diese Strecke noch nie gelaufen. Sprintet man sofort los oder geht man eher verhalten an - das fragte sie sich vor dem Start. Nach dem Erlebnis beim Hürdenlauf sagte sie ihrem Trainer Hans-Peter Groh: „Ich bleibe im Block sitzen, bis alle anderen laufen. Einen Fehlstart mache ich heute nicht mehr.“ Gesagt, getan, so, dass der Start von Meret etwas verhalten ausfiel.

Aber nach 100 Metern legte sie dann den Turbo ein und distanzierte ihre 10 Konkurrentinnen deutlich: 43,9 sec. Damit war sie über 1,5 sec schneller als die Zweite, Magdalena Böcher vom USC Mainz, und die Dritte, Elena Stohner von der TG Worms. Diese Premiere war mehr als geglückt, war Meret doch vorher von einer Platzierung zwischen Platz 4 und 6 ausgegangen. „Die 300 m sind ab sofort meine Lieblingsstrecke“, sagte eine glückliche Lang-Sprinterin nach dem Wettkampf.

Auch beim Crosslauf erfolgreich

Der zweite Teilnehmer des MTV, Mihailo Trikic, starte über 200 m in der U20. Mit 18 Jahren gehört er dort zum jüngeren Jahrgang. Seine Zeit von 25,15 sec lag in etwa bei seiner Bestzeit. Damit wurde er in einem starken Feld 17.

Zur Vorbereitung auf die Rheinland-Pfalz Cross-Meisterschaft in Plaidt bei Koblenz in drei Wochen nahm Meret am Sonntag dann noch am Crosslauf in Idar-Oberstein teil.

Für die 1320 m lange Strecke benötigte die junge Läuferin 4:51 min und gewann bei den Mädchen mit  20 sec Vorsprung. „Der Boden im Wald war heute sehr rutschig. Da haben sogar die 9 mm-Spikes unter den Laufschuhen nicht immer geholfen“, meinte eine glückliche Gewinnerin nach dem Lauf.

Das könnte Sie auch interessieren


Mittelrheinfähre muss Betrieb einstellen

Niedrigwasser macht Schifffahrt zu schaffen

Niederheimbach (dd). Der Rheinpegel fällt weiter. Das macht auch den Fähren am Mittelrhein zu schaffen....

>> Weiterlesen

Eine Annäherung an Hildegard von Bingen

Theater, Gesangsworkshop und Konzert im Jahresprogramm

Bingen (red). Hildegard von Bingen fasziniert seit jeher die Menschen. Heute ist sie...

>> Weiterlesen

Christoph Nath ist neuer Geschäftsführer der Kreuznacher Stadtwerke

Nachfolge von Dietmar Canis

Bad Kreuznach (red). Seit 1. Oktober ist Christoph Nath Geschäftsführer der Kreuznacher Stadtwerke. Er tritt damit die...

>> Weiterlesen

Chap, der Umzugsverlierer

Chap ist ein Chinchilla, 9 Jahre alt und wurde wegen Umzug (:|) im Tierheim abgegeben. Die Tierschützer suchen nun für ihn ein artgerechtes Zuhause...

>> Weiterlesen

Rumpelstilzchen in der Stadtbibliothek

Ideenreich und turbulent

Bad Kreuznach. Das prämierte L’UNA Theater bringt am Freitag, 19. Oktober, um 16 Uhr in der Stadtbibliothek, Kreuzstraße 69,...

>> Weiterlesen

- Anzeige -