Schlussphase an der „Altdeutschen“

Die Umrisse des neuen Kreisels an der „Altdeutschen“ sind schon abgesteckt und zu erkennen. Foto: E. Daudistel

Die Baumaßnahme Hitchinstraße nähert sich dem Ende

Bingen (red). Die Baumaßnahme Hitchinstraße im Bereich der Kreuzung „Altdeutsche“ geht in die Schlussphase. Derzeit werden die Bord-/Rinnenanlagen im gesamten Bereich „Altdeutsche“ sowie anschließend die Fahrbahnteiler und der Kreiselinnenbord hergestellt. Ab Mitte April wird dann der ganze Bereich bituminös ausgebaut und der Kreisel asphaltiert. Der Einbau der Asphalt-Trag-/-Binder- und -Deckschichten bedingt eine Vollsperrung in diesem Bauabschnitt.

Die Vollsperrung wird dabei wie folgt zeitlich und in Abschnitten eingerichtet sein:

Ab 16. April: Planumherstellung und Einbau der drei Asphaltschichten (außer Gussasphalt im Kreiselbereich). Vollsperrung des gesamten Baubereichs für fünf Tage anschließend Freigabe der Fahrbeziehung Hitchinstraße/Saarlandstraße Richtung Norden

In der 17. KW (21. bis 24. April): Einbau des Gussasphalt im Bereich des Kreisels sowie der Fahrbahnteiler Beibehaltung Sperrung der unmittelbaren Kreuzung Saarlandstraße/Dromersheimer Chaussee – zukünftiger Kreisel. Teilvollsperrung für vier Tage

25. April (17. KW): Markierungsarbeiten im gesamten Baubereich. Ein Tag komplette Vollsperrung (inklusive Fahrbeziehung Hitchinstraße/ Saarlandstraße Richtung Norden)

Rest 17. KW bis gegebenenfalls 9. Mai: Restarbeiten (Beschilderung/Pflaster im Bereich der Gehwege) mit Hilfe einer Ampelregelung

Während der gesamten Arbeiten steht weiterhin die Umleitungsstrecke über die Nuits-Saint-Georges-Straße und Esperantostraße zur Verfügung.

Ausblick zum letzten Ausbauabschnitt:

Anschließend werden die Baumaßnahmen im letzten Abschnitt der Hitchinstraße (zwischen Keppsmühlstraße und Saarlandstraße) beginnen. Zunächst werden die Kanalhausanschlüsse und die Trinkwasserleitung in diesem Abschnitt erneuert. Anschließend wird der Hauptkanal mittels Inliner saniert. Die vorgenannten Tiefbauarbeiten werden bis etwa Mitte Juli laufen. Danach wird der Abschnitt – in zwei Unterabschnitten unterteilt (mit Grenze auf Höhe Kull) – in Vollsperrung beräumt und grundhaft erneuert. Begonnen wird dabei mit dem östlichen Unterabschnitt.

Das könnte Sie auch interessieren


Weiler: Volltrunkene Radfahrerin

Weiler bei Bingen (ots) - Zeugen informierten am Samstagabend gegen 21:00 Uhr die Polizei über eine gestürzte Radfahrerin in der Ortslage Weiler. Die...

>> Weiterlesen

"Der Besuch der alten Dame" an der Higa

Theater-AG bringt Dürrenmatt-Klassiker auf Leinwand und Bühne

Bingen (red). Am Freitag, 30.November, und Samstag, 1.Dezember, jeweils 19.30 Uhr, wird...

>> Weiterlesen

Sparkasse Rhein-Nahe zeigt „neue Wege bei der Personalgewinnung“

Erfolgreiche Premiere der Infoveranstaltung

Bad Kreuznach (red). Qualifizierte Fachkräfte und Auszubildende zu finden und auch langfristig an den...

>> Weiterlesen

Landräte sauer - Erste Vorschläge zur Kreisreform erfahren sie aus dem Fernsehen

In einem exklusiven Fernsehbericht stellte der SWR die gutachterlichen Ergebnissen für die zweite Stufe der Kommunal- und Verwaltungsreform vor....

>> Weiterlesen

Abba-Explosion im Jake & Son

Filigraner, explosiver und mitreißender Sound

Bad Kreuznach. Abba-Explosion, die sich deutlich von den reinen Tribute-Bands absetzen, sind am...

>> Weiterlesen

- Anzeige -