Schulunfall im Chemieunterricht

Symbolfoto: pixabay

Schülerinnen und Lehrerin der Higa verletzt

Bingen (ots) Am Mittwoch, den 26.09.2018, gegen 09.32 Uhr, ereignete sich im Rahmen des Chemieunterrichtes einer achten Klasse der Hildegardis-Schule in Bingen ein Unfall während eines Schulexperimentes. Hierbei kam es zu einer Flammenbildung, wodurch zwei 13-jährige Schülerinnen und die 57-jährige Lehrerin verletzt wurden. Die Lehrerin wurde ambulant behandelt und die leicht verletzte Schülerin zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die schwer verletzte Schülerin wurde mit einem Hubschrauber, aufgrund der Verletzung, in eine Spezialklinik nach Offenbach verbracht. Über die Ursachen können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren


Wanderverein wurde aufgelöst

Restguthaben von 1.250 Euro an Kinderkrebshilfe gespendet

Weiler (red). Bei der Mitgliederversammlung trafen die Mitglieder  der Rhein-Nahe-Wanderer...

>> Weiterlesen

Leinen los für das 2. Binger Chor-Schiff

Bezaubernde Klänge und himmlische Landschaft

Bingen/Region (red). Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als an einem lauen Sommerabend auf einem...

>> Weiterlesen

Vier Spielerinnen für die weibliche Rheinland-Pfalz-Auswahl U14 nominiert

VfL-Hockeyspielerinnen gesichtet

Bad Kreuznach/Worms (red). Die gute Nachwuchsarbeit der Hockabteilung im VfL 1848 Bad Kreuznach zahlt sich langsam...

>> Weiterlesen

Dr. Denis Alt wird Staatssekretär | Markus Stein rückt als MdL nach

Dr. Denis Alt wurde zum Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur ernannt

 

Kreis Bad Kreuznach. Große Freude herrscht...

>> Weiterlesen

Weinfestival erneut im Kurpark

Elf Weingüter präsentieren sich

Bad Kreuznach. Am Freitag, 31. Mai, und Samstag, 1. Juni, findet das Weinfestival erneut im Kurpark statt. Die...

>> Weiterlesen

- Anzeige -