Seniorentage zeigen Vielfalt der Stadt

Auf Initiative des Seniorenbeirates wurde die Notfalldose auch in Bingen eingeführt. Foto: Edgar Daudistel

Grüne Notfalldose vorgestellt / umfangreiches Programm mit Rundgang durch Stadtteile und Wald

Bingen (dd). Rund 60 Männer und Frauen hatten sich zur Eröffnung der 23. Seniorentage im Museum eingefunden. Zum zweiten Mal werden die Binger Stadtteile in den Fokus gerückt. Im vergangen Jahr konnte die Vielfalt der Stadt nicht alle aufgezeigt werden. Die fehlenden Stadtteile Büdesheim, Bingerbrück und Kempten werden mit ihren markanten Besonderheiten bei Rundgängen dargestellt. Dazu kommt der Binger Wald. Mit rund 7.000 Hektar ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor. „Der Wald ist im Haushalt mit 50 Millionen Euro bewertet“, machte Oberbürgermeister Thomas Feser die Bedeutung des außerhalb der Stadtgrenze liegenden Waldes deutlich. Aber auch die Kultur wurde nicht im Programm der Seniorentage vergessen. In zwei Gruppen gab es eine Überblickführung durch die einige Tage zuvor eröffnete Skulpturentriennale.

Vorgestellt wurde eine Notfalldose, die auf Initiative des Seniorenbeirats nun in Bingen eingeführt wird. „Die kleine grüne Dose kann Leben retten“, machte der Stadtchef auf die Dose aufmerksam. Die SOS-Dose enthält ein Datenblatt und Aufkleber. „Diese Aufkleber sollen in der Innenseite der Haustür und am Kühlschrank angebracht werden“, sagt Feser. Die Rettungsdienste sind informiert. Das Aufbewahren des kleinen Lebensretters im Kühlschrank hat sich bewährt. In der Notfalldose ist Platz für Notizen zu persönlichen und medizinischen Daten, zu Impfpass und Patientenverfügung. Wichtige Informationen zu einem Patienten können Ersthelfer auch über Medikamentenunverträglichkeiten, zu etwaigen Allergien sowie das Vorhandensein von wichtigen Vorerkrankungen in der Dose finden.

Gekauft werden kann die kleine Notfalldose, sie kostet ein Euro, montags von 8.30 bis 12 Uhr im Seniorenbüro der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren


Europa und Partnerstädte in der Schloss-Ardeck-Grundschule

Straßennamen erinnern an langjährige Partnerschaft

Gau-Algesheim (red). Interessiert und engagiert für Europa zeigten sich die Schüler der 2 c der...

>> Weiterlesen

Bingen swingt entwickelt sich zur Marke

Gitarren stehen im Mittelpunkt / Public viewing auf dem Speisemarkt

Bingen (dd). Bingen swingt. Das sind 34 Bands an drei Tagen auf acht Bühnen. So...

>> Weiterlesen

Mit Spendenkampagne neuen Sport-Rollstuhl für Stürmerin ermöglichen

Sylvia Konopka will es noch einmal wissen

Bad Kreuznach (red). Die Sport-Freunde Diakonie (SFD) Star Drivers Bad Kreuznach starten eine...

>> Weiterlesen

Sozialstation leidet unter Bürokratie und praxisfernen Vorgaben

HARGESHEIM. Über die Arbeit der „sozialstation nahe“ sowie deren bürokratischen Hemmnisse informierten sich jetzt Sabine Bätzing-Lichtenthäler,...

>> Weiterlesen

Führung der GuT: „Geologie und Kurbadgeschichte“

„Geo-Tour“ startet mit Briefmarkenausstellung

Bad Kreuznach. Am Sonntag, 24. Juni, 14.30 Uhr, lädt die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach...

>> Weiterlesen

- Anzeige -